Allgemeine Infos
Downloads
- Prospekt
- Newsletter

Sportarten
Terminübersicht
Veranstaltungsort
Links
Kontakt
Impressum / Anbieter / Datenschutz

38. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit – Marseille 2017

Für diese 38. Ausgabe der Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit wird MARSEILLE die Kulisse der sportlichen Anstrengungen sein. Eine Premiere in der Geschichte der Medigames. Marseille hat den Titel „Europäische Sporthauptstadt 2017“ erhalten, was sie zum idealen Gastgeber für die 26 Sportarten der Medigames macht! Die ganze Region ist eine Reise wert.

Die Adresse des Organisationszentrum / Spielezentrums / Game Center finden Sie auf www.sportweltspiele.de/sportstaetten

Für die Teilnehmer der Sportweltspiele stellt der Veranstalter CSO den CityPass der Stadt Marseille für eine Pauschale von 20 € zur Verfügung - der bietet fünf Tage lang kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und freien Eintritt in städtische Museen und andere Institutionen. Zu bestellen für angemeldete Teilnehmer unter registration@medigames.com.

City Pass Marseille

Marseille ist gar nicht so weit entfernt von Deutschland und der Schweiz - s. Anreise.

Marseille

Marseille, von den Griechen und Römern „Massalia“ genannt, ist die älteste Stadt Frankreichs und das wichtigste Handelszentrum der Region. Marseille ist heutzutage die größte französische Stadt an der Mittelmeerküste und der größte Hafen für Handels-, Fracht- und Kreuzfahrtschiffe.

All diese wunderbaren Vorzüge tragen zum Wohlergehen der lokalen Bevölkerung bei, und Sie können davon ausgehen, dass Sie sich hier auch sehr wohl fühlen werden! Die Hauptattraktion Marseilles ist die Stadt selbst – die Atmosphäre, der Verkehr und der mitreißende Rhythmus einer großen Hafenstadt. Der Ort lebt und arbeitet voll und ganz im Jetzt, und das seit 2.500 Jahren. Die Stadt ist nichtsdestotrotz zum Schmelztiegel der Kulturen geworden und der Titel der Kulturellen Hauptstadt Europas 2013 hat dies bestätigt und angestachelt.

Marseille ist aber nicht nur eine interessante und dichtbevölkerte Stadt, sondern bietet auch nahezu 9.000 Hektar an natürlichen Landschaften und Meer, wo Sie fantastische Aktivitäten erwarten!

Von L’Estaque bis zu den Calanques bietet die 57 km lange Küste von Marseille viele Sehenswürdigkeiten und Naturparks. Zum Meereserbe von Marseille gehören die Frioul-Inseln, der Riou-Archipel und die Calanques von Callelongue in En-Vau. Im Landesinneren bietet Marseille weitläufige Parks für die ganze Familie, einschließlich dem Parc Borély, den Parc du 26ème Centenaire und der Campagne Pastré. Die echten grünen Lungen von Marseille sind aber die 7 Wälder, welche die Stadt umgeben und das Gebirge L’Étoile sowie Garlaban umfassen.

Von der wunderschönen Bucht von Marseille aus startet die Regatta, im waldreichen Gebirge des l’Etoile findet Cross-Country statt und mit dem Mountainbike geht es zum Golf de la Salette – wir haben die besten Sportplätze Marseilles für Sie zusammengestellt!

Marseille ist auch eine wichtige Stadt im medizinischen Panorama Europas! Ein erstklassiger Standort von Krankenhäusern: Mit dem Universitätsklinikum de la Timone, dem Hôpital Nord, Hôpital de La Conception und dem Hôpital Sainte Marguerite, vereint Marseille drei Exzellenzzentren mit den Fachbereichen Medizin, Zahnheilkunde und Arzneikunde, die fast 13.000 Studenten zählen!

Auch die medizinische Forschung spielt in Marseille eine wichtige Rolle. 22 Forschungsteams forschen in verschiedenen Bereichen wie Infektionskrankheiten, Neurowissenschaften, Ernährung / Gefäßpathophysiologie, Genetik, Zahnheilkunde / Immunologie, Human- und Sozialwissenschaften / Öffentliche Gesundheit, Magnetresonanz, Anthropologie, Biomechanik.

Anfahrt nach Marseille

Erkunden Sie die Region und verbinden Sie die Sportweltspiele mit einem wunderbaren Urlaub in der Provence!

 

 

zurück nach oben | Startseite/Sitemap | Anbieter | Kontakt | allg. Infos | Anmelden+Teilnehmen | Presse-Bereich | Ergebnisse | Fachsymposium

Bookmarks: Delicio.usFacebookGoogle Bookmark Icio.deNewsvine Reddit SeekXLStudiVZ StumbleUpon Twitter Yigg

© mpr 2017